Der Weg zu Ihrem Jagdschein

Um Sie individuell und erfolgreich auf Ihre Jägerprüfung vorzubereitenden, bieten wir Ihnen ein umfangreiches und bewährtes Kurssystem an.

  • Kompaktkurse
  • Wochenendkursen
  • Langzeitkurse
  • Kombi-Wochenendkurse (Kombikurse)
  • Blockkurse
  • Prüfungswiederholer anderer Jagdschulen oder Jägerschaften

Zulassungsvoraussetzungen für den Jagdschein

  • der Prüfling muss spätestens 6 Monate vor der Prüfung das 15. Lebensjahr vollendet haben
  • der Prüfling muss für den Erwerb des Jagdscheins die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen (Die Vorlage eines selbst beantragten Führungszeugnisses ist nicht notwendig, weil die erforderliche Zuverlässigkeit behördenintern durch Abfrage des Bundeszentralregisters, Anfragen an die Staatsanwaltschaft, etc. überprüft wird)

  • der Prüfling muss die für das Ablegen der Jägerprüfung erforderliche körperliche Eignung besitzen

  • der Prüfling muss über eine ausreichende Haftpflichtversicherung für den Waffengebrauch verfügen (Diese notwendige Versicherung ist in der Kursgebühr bereits enthalten und wird vom Jägerlehrhof für alle Kursteilnehmer abgeschlossen)


Die Jägerprüfung

Die Jägerprüfung besteht aus 3 Teilen,

  1. Schießprüfung

  2. Schriftliche Prüfung

  3. Mündliche/praktische Prüfung

1. Schießprüfung

  • Rehbockscheibe auf 100 m Entfernung.
    Mindestens 25 von 50 möglichen Punkten.

  • Laufender Keiler auf 50 m Entfernung aus jagdlicher Erwartungshaltung.
    Mindestens 2 Treffer von 5 Schuß.

  • Wurfscheiben aus jagdlicher Erwartungshaltung.
    15 Stück, mit jeweils höchstens 2 Schüssen, mindestens 5 Treffer Trap.

Sämtliche Prüfungsteile werden im Unterrricht intensiv trainiert.
Sie sind optimal vorbereitet!

 

2. Schriftliche Prüfung

In 5 Fachgebieten werden jeweils 20 Fragen gestellt. Zu jeder Frage sind 3 Antwortmöglichkeiten vorgegeben (Multiple Choice). Der gesamte Fragenkatalog aller 5 Fachgebiete umfasst rund 1500 Fragen.

Die Fragenkataloge der 5 Fachgebiete können auf der Seite Download heruntergeladen werden.


3. Mündlich-praktische Prüfung

In einem Prüfungsparcours werden sie wiederum in den 5 Fachrichtungen jeweils 15 Minuten mündlich und praktisch geprüft.

Im folgenden geben wir ihnen detaillierte Informationen zur Prüfungsordnung, dem Prüfungsablauf und der Bewertung.